Fünf Ideen, was du dir zu Weihnachten wünschen kannst

Was könnte ich mir denn zu Weihnachten wünschen?

pixabay

   

Der Blick auf den Kalender zeigt: Weihnachten naht! Zwar beginnt die Zeit von Lebkuchen, Plätzchen, Weihnachtsmärkten und Glühwein meist erst im November, was jedoch bei vielen gut organisierten Menschen bereits heute ein Thema ist, sind die Geschenke, die pünktlich zu Weihnachten unterm Baum liegen sollten.

Wie mit dem Thema Weihnachtsgeschenke ganz grundsätzlich verfahren werden soll – ob nur Selbstgebasteltes verschenkt werden darf, ob es ein festgelegtes Budget gibt oder ob es andere Spielregeln gibt – das ist in jeder Familie individuell zu klären. Wenn dann die Regularien feststehen, ist es besonders praktisch, bereits eine Liste parat zu haben – die für jeden eine Geschenkidee parat hält, der schenken will, und darüber hinaus auch noch unterschiedliche Budgets berücksichtigt. Wir liefern dir mit diesem Artikel einiges an Inspiration, was du auf diese Geschenkeliste setzen könntest.

Idee 1: Unvergessliche Momente schenken

All jene, die nicht zwingend zur Riege der Selbermacher gehören, freuen sich über schnell und einfach zu realisierende Weihnachtsgeschenke für Mama – beispielsweise in Form von Erlebnisgutscheinen. Dahinter kann sich eine Familienaktion verbergen, wie etwa ein Familienfotoshooting, ein Erlebnis wie eine Schlittenhunde-Fahrt mit Huskies oder ein Kurz-Trip.

Darüber hinaus kommen vor allem Präsente aus der Kategorie Beauty und Wellness sehr gut an: Gutscheine für Wellnessanwendungen oder für einen Aufenthalt im Wellnesshotel sind hier sehr beliebt. Auch Präsente, die kulinarischer Ausrichtung sind – wie etwa ein Brunch, ein Dinner mit Programm oder eine Weinprobe – darfst du all jenen als Geschenktipp mitgeben, von denen du dich kulinarisch verwöhnen lassen möchtest.

Wellness-Geschenke sind beliebt.

Wellness-Geschenke sind beliebt.

pixabay

Idee 2: Lang gehegte Wünsche erfüllen

Wenn du spätestens zu den Sommermonaten damit beginnst, dir deine Wünsche nicht mehr direkt selbst zu erfüllen, sondern eben diese auf einer Liste dokumentierst, hast du schnell einiges an Ideen zusammen.

Diese Wunschliste kannst du dann entweder prominent platzieren – beispielsweise an den Kühlschrank pinnen – und darauf hoffen, dass all jene, die dir ein Geschenk machen wollen, direkt bei deiner Familie nachfragen, oder du kannst auf jede Anfrage mit einem speziellen Geschenkewunsch antworten. Tipp: Der Überraschungseffekt ist dann größer, wenn deine Familie deine Wunschliste verwaltet.

Schreib rechtzeitig eine Wunschliste.

Schreib rechtzeitig eine Wunschliste.

pixabay

Idee 3: Gemeinsame Zeit schenken

Für Familien und Paare, denen es nicht etwa um das Schenken an sich geht, eignet sich diese Idee besonders gut. Anstatt einer Wunschliste mit „kaufbaren Produktwünschen“ kann auf dieser Zeit-Wunschliste auch eine Reihe von Aktivitäten stehen, die selbstverständlich gemeinsam zu bestreiten sind.

Ein Beispiel: Der Besuch im Zoo, eines Museums, eines Freizeitparks oder einer kulturellen Veranstaltung sowie sich gemeinsam beim Stand-Up-Paddling auszuprobieren, kann dazu dienen, gemeinsame Zeit zu verschenken. Was es dazu braucht, ist eine pfiffige Idee, das Geschenk zu illustrieren. Ideen, wie ein selbst gestalteter Gutschein aussehen kann, liefern beispielsweise Online-Vorlagen.

Idee 4: Ein DIY-Projekt gemeinsam verwirklichen

Unterm Strich geht es auch bei dieser Idee darum, gemeinsam Zeit zu verbringen – mit dem Ziel etwas gemeinsam zu erschaffen. Vor allem für Paare, die sich „eigentlich“ nichts (mehr) schenken, ist diese Idee gut geeignet, denn es geht nicht darum, wer die Rechnung im Baumarkt bezahlt, sondern darum, ein gemeinsames Projekt zu verwirklichen.

Tipp: Überleg dir, was in Haus, Wohnung oder Garten ansteht und wünsch dir genau das von deinem Liebsten oder auch von deiner besten Freundin. Ob er/sie dieses Geschenk dann lediglich niederschreibt und verpackt in einem Umschlag überreicht, ein kleines Modell des gemeinsam zu errichtenden Gartenhauses unterm Weihnachtsbaum steht oder eine Zeichnung des für den Sommer fitten Balkons das Gemeinschaftsprojekt in Bildern zeigen soll, bleibt der Kreativität des Schenkenden überlassen. In jedem Fall wird ein gemeinsames Do-it-yourself-Projekt Spaß machen und das Gefühl zusammen zu gehören stärken – ein prima Geschenk also.

Lass dich mit DIY-Geschenken beschenken.

Lass dich mit Selbstgebasteltem beschenken.

pixabay

Idee 5: Selbstgebasteltes vom Nachwuchs

Dass der Nachwuchs nicht sein mühsam angespartes Taschengeld für Mamas Weihnachtsgeschenk investieren muss, ist in den meisten Familien eine klare Regelung. Statt Geschenke zu kaufen, wird meist auf etwas Selbstgebasteltes gesetzt. Tipp: Wer sich bereits im Vorfeld überlegt, welche selbstgebastelten Dinge wirklich nützlich sind, erfreut das Kinderherz gleich doppelt, denn das Geschenkte findet so wirklich eine Verwendung.

Welche selbstgebastelten Geschenke wirklich sinnvoll sind, zeigt die folgende Liste:

⦁    Stifteköcher für den Schreibtisch gibt es natürlich im Handel, aber: Du kannst sie auch von deinen Kindern basteln lassen. Je nach Alter und Geschick der Kinder können gewaschene Milchtüten, Joghurtbechern oder saubere Dosen dazu dienen, bunt beklebt und kreativ gestaltet zu werden – bevor sie dann auf dem Schreibtisch in deinem Home-Office landen.

⦁    Untersetzer sind ebenfalls ein durch und durch nützliches Geschenk, denn sie verhindern, dass sich auf dem Schreibtisch oder auch auf dem Wohnzimmertisch hässliche Abdrücke von Kaffeetassen oder Wassergläsern abzeichnen. Die einfachste Variante eines Untersetzers ist schnell mithilfe von Bügelperlen gestaltet; aufwendiger wird es, wenn Materialien wie Kork oder gar Holz dazu verwendet werden.

Weitere Ideen sind praktische Aufbewahrungsboxen, die mit der passenden Falttechnik durchaus auch recht stabil werden können. Zudem können aus Gläsern nicht nur Teelichter entstehen, sondern auch kleine Übertöpfe, die hübsch bepflanzt werden. Tipp: Wenn das Bastelwerk zu aufwendig ist, um es in Eigenregie umzusetzen, können vielleicht die Papas oder Großeltern dabei helfen.

Das interessiert dich auch

Life

Heike Wallner

Luis Trenker Summer-Collection

Balance

Drobot Dean/adobestock.com

So mogelst du kleine Pölsterchen einfach weg

Life

Wayhome Studio/Shutterstock

Nachhaltiger Kleiderschrank: So gelingt dir die Umstellung

Life

pexels

Fashion: Die Sommertrends 2019

Life

Depositphotos/deagreez1

Blusen Trends für den Sommer

Life

Shutterstock/Alena Ozerova

Curvy is the new skinny: Sommertrends für starke Frauen

Life

Heike Wallner/ITEM m6

Athleisure Angel Shirt von ITEM m6 im Women30plus-Test

Life

pixabay/rawpixel

Der Stand der Mode heute – schlank ist nicht mehr das einzige beliebte Ideal

Life

Alena Ozerova/Shutterstock

Stylingtipps für kurvige Frauen

Life

pexels

Welche Basics gehören in deinen Kleiderschrank?

Immer Up-to-Date: Melde dich für die Women30plus News an

* indicates required
Meine Interessen

Meist Gelesen