Jahresplanung - diese Fragen solltest du dir stellen

So gehst du deine Jahresplanung erfolgreich an.

pexels

   

Alle Jahre wieder kommt im November/Dezember der Moment, wo man sich als Selbständige Gedanken über die Planung für das nächste Jahr machen sollte. Ich vergleiche eine Jahresplanung gerne mit einem Navigationsystem im Auto: nur wenn ich weiß, wo ich hin will, werde ich den richtigen Weg finden. Gewöhnlich beginnt man die Jahresplanung mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr. In diesem Beitrag erhältst du Tipps, welche Fragen du dir dabei stellen solltest und wie du die Jahresplanung effizient angehst. Wenn du Inspiration suchst, wie du deine Termine und Projekte besser planen kannst, lies dir hier auch hier meinen Beitrag mit 5 Planungs-Hacks durch.

Rückblick - welche Fragen solltest du dir stellen?

Ohne eine Analyse des vergangenen Business-Jahres bringt die schönste Planung eher wenig. Du wirst nicht zielgerichtet planen können, wenn du dir nicht vorher anschaust, was im letzten Jahr gut gelaufen ist und was nicht. Diese Reflexion ist sehr wichtig, um deine neuen Ziele viel fokussierter angehen zu können. Daher solltest du dir zu Beginn deiner Jahresplanung die folgenden Fragen stellen. Ich empfehle dir, die Fragen schriftlich zu beantworten. Durch das Aufschreiben wird dir selber nochmals vieles klarer und du kannst sie dann zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. Ende nächstes Jahr bei der nächsten Planung) wieder zur Hand nehmen.

1. Welche beruflichen Pläne, Ziele und Visionen hattest du für dieses Jahr? Welche davon, hast du erreicht oder umgesetzt? Wenn du Ziele nicht erreicht hast, schau dir auch an, was die Gründe sein könnten bzw. ob du vielleicht Teilziele erreicht hast. Welche Ziele nimmst du mit ins nächste Jahr?

2. Was ist in diesem Jahr richtig gut gelaufen? Welche Erfolge konntest du feiern? Achtung: vernachlässige nicht kleine Highlights, auch kleine Erfolge wollen beachtet werden.

3. Wo gab es Rückschläge oder Misserfolge? Was könntest du daraus lernen, um es im nächsten Jahr zu verhindern?

4. Hast du in diesem Jahr wichtige Entscheidungen getroffen? Waren das gute Entscheidungen? Würdest du wieder so entscheiden?

5. Gab es in diesem Jahr Zeit- und Energiefresser, die du nächstes Jahr unbedingt vermeiden möchtest? Wie kannst du sie vermeiden?

6. Hast du in diesem Jahr etwas dazu gelernt, dass dich weiter gebracht hat? Hast du deine Komfortzone verlassen und wie hast du das geschafft?

7. Wer hat dich in diesem Jahr businessmäßig unterstützt? Hast du dich dafür schon mal bedankt?

8. Versuche zum Abschluss des Rückblicks dein Jahr in drei oder vier Sätzen zu beschreiben.

Neues Jahr - neue Chancen

So, nachdem du nun den Rückblick erledigt hast, geht es volle Fahrt voraus ins nächste Jahr. Du hast dir im Rückblick bewusst gemacht, was in diesem Jahr gut gelaufen ist und was nicht so gut. Jetzt geht es darum, im neuen Jahr das Beste aus diesen Erkenntnissen zu machen.

1. Was ist dein "Warum"? Warum tust du, was du tust? Was ist deine Hauptmotivation?

2. Was möchtest du im nächsten Jahr unbedingt erreichen? Welches großen Ziele stellst du dir vor? Tipp: Stell dir auch schon vor, wie es sich anfühlt, wenn du die Ziele erreichst.

3. Was soll im nächsten Jahr so bleiben wie jetzt? Hast du besonders effiziente Methoden erlernt oder gibt es Tätigkeiten, die dir ganz einfach von der Hand gehen und von Erfolg gekrönt sind?

4. Was hingegen soll sich unbedingt ändern? Was möchtest du nicht wieder erleben?

Hier ein Tipp, wenn du dir schwer tust bei der Planung: Versuche es mit einem Perspektivenwechsel, auch eine örtliche Veränderung hilft schon, Dinge anders zu betrachten. Auch hilfreich finde ich, wenn ich mit Freunden oder Businesspartnern über meine Ziele austausche. Da kommen auch meist sehr interessante Inputs.

Merke dir auch: die Jahresplanung ist nicht in Stein gemeißelt, sondern ist flexibel. Wenn sich also äußere Umstände ändern, solltest du auch deine Planung anpassen und nicht starr an den "alten" Zielen festhalten. Um wieder beim Vergleich mit dem Navi zu bleiben: hier wird auch eine geänderte Route vorgeschlagen, wenn z.B. eine Baustelle oder ein Unfall passiert.

Worksheet Jahresplanung zum Download

Unsere Newsletter-AbonnentInnen, die sich für den "Frische Ideen fürs Business"-Newsletter angemeldet haben, erhalten eine Worksheet für die Jahresplanung im pdf-Format. Einfach herunterladen, ausdrucken und ausfüllen. Wenn du den Newsletter noch nicht abonniert hast, kannst du dich hier einfach anmelden (unebdingt das Hakerl bei "Frische Ideen fürs Business" setzen) und erhältst dann natürlich auch das Worksheet.

Schick mir die Empowerment-News!

*Pflichtfeld
Ich möchte über folgende Themen informiert werden:

Das interessiert dich auch

Work

Selbstzweifel: so übst du eine wohlwollende Haltung

Work

Rawpixel

Pinterest für dein Business

Work

Canva

5 Tipps zum erfolgreichen Gründen

Work

pixabay

3 wichtige Tipps zum Thema SEO

Work

pexels

Positionierung: wie erarbeitest du dir DEINE Positionierung?

Work

istock.com_gpointstudio

Steuern sparen zum Jahresende

Work

pexels

Prioritäten setzen - warum du dich fokussieren solltest

Work

pexels

Richtig gute Texte schreiben für Deinen Blog

Work

Depositphotos/monkeybusiness

Rhetorik im Business: 5 Tipps für dein nächstes Meeting

Work

depositphotos/Andrew Lozovyi

Ein Interview geben - die besten Tipps

Schick mir die Empowerment-News!

*Pflichtfeld
Ich möchte über folgende Themen informiert werden:

Meist Gelesen